Im Dezember 2016 liessen wir auf der Swiss Farm Bodenproben nehmen und in einem Labor überprüfen. Die Resultate haben ergeben, dass der Boden für die optimale Bewirtschaftung von Pfefferpflanzen leicht zu säurehaltig ist. Aus diesem Grund haben die Mitarbeitenden auf der Farm Knochenmehl ausgestreut. Durch den darin enthaltenen Kalk erhöht sich der pH-Wert im Boden und vereinfacht den Pfefferpflanzen die Aufnahme von Nährstoffen.

Knochenmehl ist ein organischer Dünger und besteht aus gewaschenen und gemahlenen Tierknochen. Die Knochen stammen aus dem regionalen Schlachthaus und wurden auf der Farm gemahlen.

Die Resultate der Bodenprobe liegen uns als PDF-Files vor. Möchte sich jemand vertieft damit beschäftigen, stellen wir die Resultate gerne zur Verfügung.