Es ist 40 Grad im Schatten, der Boden ist trocken und staubig und die Ernte von unserem Kampot Pfeffer ist in vollem Gange. Die Mitarbeitenden suchen die Pflanzen nach reifen roten Pfefferbeeren ab. Die ausgereiften Beeren müssen einzeln und von Hand von den Rispen gepflückt werden. Nach einer groben Aussortierung der schlechten Beeren, wird die Ernte im kochenden Wasser blanchiert und anschliessend an der Sonne getrocknet. Anschliessend sorgt eine weitere Sortierung per Hand dafür, dass nur die Pfefferkörner bester Qualität und Reife den Weg in die Schweiz finden.

Es hat mich beeindruckt, wie viele Arbeitsschritte und wieviel Handarbeit notwendig sind, bis der getrocknete rote Kampot Pfeffer genussbereit ist.

Sollte ich in Zukunft beim Auffüllen der Pfeffermühlen wiedermal die Hälfte der Pfefferkörner auf den Küchenboden verschütten, werde ich mich von nun an garantiert bemühen und jedes einzelne Pfefferkorn vom Boden aufsammeln und verwenden!