Ich habe mir die Zahlen zur Pfefferproduktion noch etwas genauer angeschaut. Auf der Seite factfish.com finden sich Daten für die Jahre 1961 bis heute.

Weltweit entwickelt sich dir Produktion in groben Zügen wie folgt: Von einer jährlichen Produktion von 100’000 Tonnen in den frühen 1960er Jahren steigt der Ertrag relativ gleichmässig auf 140’000 Tonnen an. Mitte der 1980er Jahre wächst die Produktion plötzlich rapide und erreicht 1990 mit 288’000 Tonnen einen Höhepunkt. Während den 1990er Jahren fälltdie Produktion nie unter 220’000 Tonnen. Von 1997 bis 2009 steigt der Ertrag weiter auf 458’000 Tonnen, sinkt dann kurz unter 420’000 Tonnen und steigt dann zwischen 2012 und 2016 wieder an, auf 546’000 Tonnen.
Wie reihen sich nun die Grossen Sieben,Vietnam, Indonesien, Indien, Brasilien, China, Malaysia und Sri Lanka in diese globale Statistik ein?

Die vietnamesische Kurve ist bis 1985 mehr oder weniger flach und für den globalen Markt soweit irrelevant. Zwischen 1996 und 2009 schiesst sie dann auf 140’000 Tonnen empor 2010 knickt sie kurz auf 105’000 Tonnen ein und steigt dann aber in den folgenden sechs Jahren auf 216’000 Tonnen.

Die indonesische Kurve weist in den Jahren 1961-1969 eine schwindelerregende Zick-Zack-Kurve auf: von 55’000 Tonnen runter auf 11’000t dann wieder rauf auf 36’000t und wieder in die Tiefe bis ab 1970 eine gewisse Kontinuität erkennbar ist, die jedoch immer wieder von dramatischen Höhen und Tiefen durcheinander gebracht wird. Der letzte grosse Einbruch geschah 1997, von 60’000t auf 46’000t steigt dann aber allmählich auf ungefähr 90’000t.
Indien bewegt sich 1961 bis in die Mitte der 1980er Jahre eher konstant auf 25’000t, bricht dann 1985 kurz auf 18’000t ein, wonach es dann aber bis 2007 auf 93’000t klettert, einen Höhepunkt, der danach nicht mehr erreicht wurde. 2008 und 2012 bricht die Kurve noch mal ein, nun scheint sie sich um die 60’000t herum einzupendeln.

Brasiliens Kurve ist durch drei Piks gekennzeichnet 1961-1980 bewegt sie sich relativ konstant auf 62’000t, fällt dann 1983 auf 32’000t, um dann wieder 1991 auf 84’000t zu landen. 1997 sind wir dann aber schon wieder auf 22’000t unten. 2006 ist die Kurve wieder auf 80’000t, 2014 wieder auf 40’000t und schleppt sich nun der 55’000t Marke entgegen.

China verläuft flach bis Mitte der 1980er Jahre. 1983 liegt sie bei bescheidenen 3’630t und erreicht dann fast ohne Schwankungen 34’000t im Jahr 2016.
Das Linien-Diagramm zu Malaysia ist das abenteuerlichste: Von 15’000t 1961 auf 33’000t 1969. 24’000t 1973 39’000t 1976, 30’000t 1977, dann wieder rauf auf 42’000t 1979 dann eine stete Talfahrt auf 14’000t bis zum Jahr 1987. 1990 ist die Kurve wieder auf 31’000t oben. 1995 fällt sie herunter auf 16’000t, 2001 auf 27’000t und dann zwischen 2006 und 2016 ein eher ruhiger Anstieg von 19’000t auf 29’000t.
Sri Lankas Verlauf ist nun wieder viel linearer: Zwischen 1961 und 1988 bewegt er sich von 2’700t auf 6’800t und von dort auf 30’000t im Jahr 2016, auffällig eigentlich nur ein Plateau 1998 bis 2006 , wo die Produktion um die 16’000t zu stagnieren schien.
Das sind sehr viele Zahlen und Daten und ich erkenne auf den ersten Blick noch kein Muster… Ich gönne mir eine Pause, etwas Musik… Beatles oder Rolling Stones?